<< zurück


Organisation picturesOrganisation picturesOrganisation picturesOrganisation picturesOrganisation picturesOrganisation picturesOrganisation picturesOrganisation picturesOrganisation picturesOrganisation pictures 

Freiw. Feuerwehr Frankenhardt

http://www.feuerwehr-frankenhardt.de

Ringstraße 36, 74586 Frankenhardt
Tel.: 07959 112


Picture
Ansprechpartner: 
René Mebus
feuerwehrHKJ@m-rene.de





Die Freiwillige Feuerwehr Frankenhardt ist in die drei Abteilungen der drei Hauptorte eingeteilt: Gründelhardt, Honhardt und Oberspeltach.
Neben den drei aktiven Abteilungen gibt es noch eine Altersabteilung und die Jugendfeuerwehr Frankenhardt.

Weitere Termine finden Sie hier: http://www.feuerwehr-frankenhardt.de


Tätigkeitsschwerpunkte

Die Darstellung der Organisationsschwerpunkte befindet sich hier.

Regelmäßige Termine

Samstag, 14:00-16:00 Uhr
Einheit:
Jugendgruppe

Hinweis:
14-tägig, genauere Info auf Website


Einheiten

Abteilung allgemein (17-65 Jahre)
Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Frankenhardt im Nordosten Baden-Württembergs besteht aus den drei aktiven Abteilungen Gründelhardt, Honhardt und Oberspeltach. Zusammen engagieren sich rund 100 Mitglieder in den aktiven Abteilungen.
Die Ausstattung der Wehr ist durch Beschaffungen in den letzten Jahren auf einem hohen Stand. Neben vier Löschgruppenfahrzeugen (Gründelhardt: 2, Honhardt: 1 und Oberspeltach: 1), von denen zwei Fahrzeuge mit Wassertank ausgestattet sind, stehen vier Anhänger im Einsatzfall zur Verfügung.


Jugendgruppe (8-18 Jahre)
Die Jugendfeuerwehrarbeit hat das Ziel, Kinder und Jugendliche für den Einsatz in der Feuerwehr vorzubereiten, so dass sie nach Erfüllung der rechtlichen Voraussetzungen bei entsprechendem Alter und Qualifikation in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt werden können. Sie dürfen jedoch bis zu einem bestimmten Alter nicht in den Gefahrenbereich von Feuerwehreinsätzen eingesetzt werden. Zudem nimmt die Jugendfeuerwehr wichtige Aufgaben im Bereich der allgemeinen Jugendarbeit wahr, wo sie durch verschiedenste Freizeitmaßnahmen bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mitwirkt.

Altersmannschaft (65-100 Jahre)
Mit dem Ende der aktiven Zeit in der Feuerwehr ist das Engagement bei uns noch lang nicht vorbei. Unsere Seniorengruppe trifft sich regelmäßig zu geselligen Treffen. Man trifft sich zum Kegeln, Wandern, Gymnastik oder veranstaltet Ausflüge. Neue Gesichter sind immer willkommen!

Wir sind dabei, weil...

Marcel Diegel
Marcel Diegel
Ich bin in der Jugendfeuerwehr weil es mir Spaß macht. Man trifft neue Freunde und Lernt was für das Leben. Ich habe gelernt, was man macht, wenn z.B. Öl brennt. Ich werde später in die Aktive Abteilung unserer Feuerwehr wechseln, weil ich etwas Gutes für die Gemeinschaft tun möchte und weil ich den Menschen helfen will.

Maximilian Lang
Maximilian Lang
Ich bin bei der Feuerwehr, um mich vor allem sozial zu engagieren, und zwecks der guten Kameradschaft. Außerdem um anderen Leuten, die Hilfe benötigen, helfen zu können.

René Mebus
René Mebus
Ich engagiere mich bei der Feuerwehr, weil ich sehr technikinteressiert bin und ich hier einen sinnvollen Beitrag zum Wohle unserer Gesellschaft leisten kann. Interessant finde ich, neben dem aktiven Dienst, die vielfältigen Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit und der Nachwuchsgewinnung. Es ist immer wieder schön neue Kameraden aus den Reihen der Jugendfeuerwehr beim Übertritt in die aktive Abteilung zu begleiten. Auch die Vielfältigkeit im Einsatzdienst sowie die sehr ausgeprägte Kameradschaft treiben mich an dieses Ehrenamt auszuüben. Besonderes hervorzuheben ist meines Erachtens der Bereich der Unfallrettung nach Verkehrsunfällen, welcher besonderes Wissen erfordert.

Sebastian Schlesiger
Sebastian Schlesiger
Die ganze Jugendfeuerwehrtruppe und die Betreuer sind ein gutes Team und jeder versteht sich mit jedem und es gibt keinen der irgendwie nur da ist und nichts macht. Jeder wird eingebunden. Man kann hier viel lachen und hat spitzen Abwechslung. Immer wieder mal macht man statt einer praktischen Übung Theorie oder Ausflüge. Auch die Zeltlager sind immer gut gestaltet. Es gibt 2 Zeltlager im Jahr. Einmal das Krieszeltlager. Dort treffen sich alle Jugendfeuerwehren des Landkreises zusammen und bewältigen Wettkämpfe. Dann gibt es da noch das jährliche Zeltlager der Jugendfeuerwehr Frankenhardt. Dort sind wir Jugendfeuerwehrmitglieder und auch andere Kinder, die sich im Kinderferienprogramm dafür angemeldet haben. Im letzten Zeltlager der Jugendfeuerwehr Frankenhardt vom 17. - 19.07.2012 wurde auch der Versuch einer "24h Berufsfeuerwehr" erfolgreich durchgeführt. Dort haben wir neben unseren normalen Spielen gestellte Einsätz gemeldet bekommen und sind dementsprechen wie bei der Berufsfeuerwehr direkt in die Feuerwehrfahrzeuge und zum "Einsatzort" gefahren, wo wir dann diesen bearbeiten durften. Dortige Einsätze waren zum Beispiel Ölspur (Wasser) oder auch brennendes Benzin. Leider werde ich bald kein Jugendfeuerwehrmitglied, aber weiterhin als Betreuer in der Jugendfeuerwehr bleiben.


Wohnort:

Thomas Strobl

Stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration

„Engagement macht Spaß!” (mehr ...)