Grußwort von Innenminister Thomas Strobl

Baden-Württemberg ist das Land der Ehrenamtlichen! Mit Fug und Recht kann man das so sagen: Über vier Millionen Menschen im Land engagieren sich für die gute Sache. Damit liegen wir im bundesweiten Vergleich an der Spitze. Mich beeindruckt das sehr, und ich bin allen Ehrenamtlichen dafür überaus dankbar.

Warum sich die Menschen ehrenamtlich engagieren, hat verschiedene Gründe. Viele möchten der Gesellschaft etwas zurückgeben, wollen die unterstützen, die Hilfe brauchen und etwas tun, das Sinn stiftet. Sich zu engagieren bringt zudem große Freude, weil viel Dankbarkeit zurückkommt.

Bei den verheerenden Unwettern mit großen Schäden im Mai und Juni 2016 konnte ich selbst erleben, wie wichtig ehrenamtliches Engagement ist. Die Welle der Hilfsbereitschaft war immens, der Einsatz der Helferinnen und Helfer unermüdlich. Jeder hat mit angepackt und ganz einfach geholfen. Auch die Flüchtlingswelle wäre ohne die vielen Freiwilligen kaum zu bewältigen gewesen. Nicht hoch genug einzuschätzen ist die Hilfe, die Ehrenamtliche bei der Integrationsarbeit leisten.

HelfenKannJeder - der Name des Ehrenamtsportals, das in Karlsruhe entstanden ist und mittlerweile bundesweit Beachtung findet, trifft es genau. Auf dieser Internetplattform stellen sich verschiedene Hilfsorganisationen vor, und mit dem „Helf-O-Mat“ können alle, die sich engagieren möchten, mit ein paar Klicks die für sie geeignete Organisation finden.

Ich danke den Initiatoren für dieses überaus gelungene Projekt. Den interessierten Besucherinnen und Besuchern der Seite wünsche ich, dass sie das Passende finden mögen. Mit ihrem Engagement werden sie einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwohl erbringen. Dafür danke ich allen.

Thomas Strobl

Stellvertretender Ministerpräsident

und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration

Wohnort:

Thomas Strobl

Stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration

„Engagement macht Spaß!” (mehr ...)